Walking und Running Mode


Wer sich um seinen Körper kümmert, indem er Sport treibt, steht früher oder später vor der Frage der entsprechenden Kleidung. Die richtige Sportbekleidung kann einen Sportler entweder unterstützen oder seine Gesundheit schützen. Immerhin ist eine Erkältung für einen Sportler sehr lästig, weil es das Training unterbricht und das muss ja nicht sein. Heutzutage gibt es jede Menge Funktionsmode, die für einen bestimmten Zweck hergestellt wurde. So ist es gerade bei Ausdauersportlern wie Läufern oder jemand, der Nordic Walking betreibt, sehr wichtig, nicht zu sehr ins Schwitzen zu geraten. Denn schon ein wenig Wind kann den Körper so schnell auskühlen, dass ein Schnupfen praktisch vorprogrammiert ist.

Darum ziehen die meisten Ausdauersportler inzwischen Funktionsshirts vor, die zum Beispiel atmungsaktiv sind und den Schweiß nach außen abgeben, aber keinen Wind an den Körper lassen. Solche Shirts sind zwar nicht ganz billig, erfüllen aber ihren Zweck. Es gibt aber auch Shirts, Laufwesten und Sporthosen, die richtig wasserabweisend sind, falls man mal unterwegs in einen Regenguss kommt. In den kalten Tagen der Wintermonate empfiehlt es sich dann eher auf Wind abweisende, besonders leichte Jacken zum Laufen zurückzugreifen. Immerhin darf der Körper eines Sportlers nicht während des Trainings auskühlen, weil es zu Verletzungsgefahr kommt.

Wem das noch nicht weit genug geht, kann mit einem entsprechenden Funktionsshirt auch sicher stellen, dass der MP4 Player oder Smartphone gut untergebracht sind. Diese speziellen Shirts haben zum Beispiel an den Ärmeln eingearbeitete Taschen in der Größe eines MP4 Players oder eines Smartphone. So ist noch einfacher, sich sein Training mit der Lieblingsmusik zu versüßen. Es gibt für Läufer und Nordic sogar Sportlerbrillen mit einem gebautem Radio oder MP3 Playern. Viele der Läufer im Sommer wissen auch ein simples Cappy zu schützen, damit die Sonne sie nicht so blendet. Andere Jogger ziehen es vor, mit einer sogenannten Pulsuhr am Handgelenk zu laufen, die Aufschluss über ihre Kondition gibt.

Zu den wichtigsten Utensilien bei der Running oder Walking Mode gehören die entsprechenden Schuhe. Hier lohnt es sich auch nicht, am Preis zu sparen. Der Laufschuh sollte die Abrollbewegung des Fußes aktiv unterstützen und den Fuß selbstverständlich auch stabilisieren. Eine gute Dämpfung der Sohle stellt sicher, dass die Knie des Sportlers nicht übermäßig belastet werden. Wer sich im Internet informieren möchte, wird sicher eine große Auswahl auf unterschiedlichen Portalen finden. Jedoch kann hier eine gute Beratung in einem Fachgeschäft für Sportbekleidung oder sogar speziell für Walking und Running Mode empfehlenswert sein.

Für die Nordic Walker ist ein bisschen Sportzubehör unerlässlich wie zum Beispiel die Nordic Walking Stöcke. Sie gibt es in unterschiedlichen Ausführungen von ganz verschiedenen Herstellern. Die Stöcke müssen unbedingt an die Körpergröße des Sportlers angepasst sein. Darum gibt es die meisten dieser Stöcke auch verstellbar. Außerdem sollte der Griff gut in der Hand liegen, da sonst Schwielen an den Händen drohen. Um dem vorzubeugen, tragen einige Sportler beim Nordic Walker entsprechende Handschuhe. Sie sind im Sommer dünn und im Winter leicht gefüttert.

Da die ersten Nordic Walker mit ihren spitzen Stöcken unschöne Spuren auf dem Boden hinterließen, verwenden die meisten Nordic Walker für ihre Stöcke Gummiaufsätze, mit denen die Stöcke auch viel besser abrollen. Für welchen diese Sportarten man sich entscheidet, man sollte doch die richtige Ausrüstung verwenden und sich ruhig einem Beratungsgespräch in einem Fachgeschäft unterziehen. So tut man seinem Körper und der Gesundheit wirklich Gutes.


Weitere Berichte:


   Golfmode
   Sportfashion
   Sportmode
   Tennismode
   Walking und Running Mode
   Öko Sportmode